Kontakt

DJG Deutsche Justiz-Gewerkschaft

DJG Bund Geschäftsstelle
Saarbrücker Straße 69
66625 Nohfelden-Türkismühle

Mobil: 0172/6840799
geschaeftsstelle(at)djg.de

Sehr geehrtes Mitglied, bitte wenden Sie sich bei Änderungen zu Ihrer Mitgliedschaft (Adressänderungen, Kontodatenänderungen etc.) direkt an Ihren Landesverband in dem Sie Mitglied sind.

Zu den Landesverbänden

Deutsche Justiz-Gewerkschaft
14. Januar 2020

DVfR-Fachdiskussion

33 Monate Bundesteilhabegesetz: Wie stark ist die SBV?

Zum Thema: „Stärkung der Schwerbehindertenvertretung - Programm oder Wirklichkeit?“ führt die die Deutsche Vereinigung für Rehabilitation (DVfR) auf reha-recht.de eine Online-Diskussion zum Bundesteilhabegesetz durch. Bei diesem Austausch können Schwerbehindertenvertretungen (SBV) gerne eigene Fragen aus der Praxis bzw. Thesen einbringen.

Um Impulse für die Weiterentwicklung des Rechts zu setzen, sind neben Fakten und praktischen Erfahrungswerten auch persönliche Meinungen ausdrücklich erwünscht. Das Diskussionsforum erreichen Sie unter fma.reha-recht.de

Die Online-Diskussion startet am Mittwoch, dem 25. September und endet nach ca. drei Wochen am Freitag, 11. Oktober 2019. In diesem Zeitraum stehen Ihnen u.a. folgende Experten bzw. Fachautoren zur Verfügung:

  • Prof. Dr. Wolfhard KOHTE (Forschungsdirektor Zentrum für Sozialforschung Halle e. V. (ZSH), Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg)
  • Prof. Franz Josef DÜWELL (Vorsitzender Richter am Bundesarbeitsgericht a.D. und Honorarprofessor an der Universität Konstanz)
  • Dr. Michael KARPF (LAGIBA - LAG Inklusion in Beschäftigung und Arbeit Baden-Württemberg, Hauptschwerbehindertenvertretung der Polizei)

Die Schwerbehindertenvertretungen (Vertrauensperson und Stellvertretungen) aller Stufen sind aufgerufen und herzlich eingeladen, sich rege an der Diskussion zu beteiligen. Um ein möglichst aussagekräftiges praxisnahes Bild von der Jetzt-Situation bundesweit zu erhalten, ist die Teilnahme wichtig!

Fragen können auch auch via Mail an die Redaktion gesendet werden und werden dann von der Redaktion in das DVfR-Forum einstellt.